Im Team Nachmittage für Demenzkranke gestalten

Dienstag und Donnerstag sind die Tage der AusZeit: Zwei Teams von ehrenamtlich Engagierten kommen mit demenziell Erkrankten zusammen. Bei Kaffee und Kuchen lässt es sich gut über alte Zeiten reden und mit leichten Spielen und Gesang bringen sie ein wenig Abwechslung in das Leben ihrer Schützlinge. Wenn das Wetter es erlaubt, gehören auch Spaziergänge zu den Aktivitäten solcher Nachmittage. Für die pflegenden Angehörigen sind die Nachmittage eine AusZeit von einem oft anstrengenden Betreuungsalltag. Ein paar Stunden Pause, die Gelegenheit bieten, etwas für sich selber zu unternehmen oder Dinge zu erledigen, zu denen man sonst nicht so einfach kommt.

Für die Donnerstagsgruppe werden noch Ehrenamtliche gesucht.
Wir freuen uns über Freiwillige, die regelmäßig (einmal in der Woche oder alle 14 Tage) vier Stunden Zeit und Lust haben, sich zu engagieren. Alle Freiwilligen werden fachlich geschult. Fahrtkosten und Auslagen werden erstattet.
Projektverantwortlich für die AusZeit ist das Freiwilligenzentrum Offenbach in Kooperation mit der Arbeiterwohlfahrt und der städtischen Beratungs- und Koordinierungsstelle für ältere Menschen. Zudem sind wir mit der AusZeit Mitglied im Initiativkreis Demenz Offenbach, eine Schnittstelle verschiedener Institutionen, die sich mit dem Thema Demenz beschäftigen.