Mehr als Kaffee

Es gibt auch Kaffee mittwochs im großen Saal des Mehrgenerationenhauses, wenn KaffeeKRANZ die Türen öffnet. Doch viel mehr steht das gemeinsame Spielen, Singen, kreativ sein oder auch nur das Zusammensein im Vordergrund. Hier treffen sich demenziell erkrankte Menschen in Begleitung ihrer Angehörigen und weitere Interessierte – ob jung oder älter, klein oder groß –, um gemeinsam abwechslungsreiche Stunden miteinander zu verbringen.

© Katja Lenz

Unser KaffeeKRANZ ist ein geschützter Rahmen, in dem wir jeden willkommen heißen. Unser Ziel ist, der sozialen Isolation, die oft mit einer demenziellen Erkrankung einhergeht, entgegenzuwirken. Gleichzeitig möchten wir Kindern und Jugendlichen, die keine Großeltern in der Gegend haben, eine Möglichkeit zum Kennenlernen und zum Austausch mit dem Alter(n) bieten.

© FzOF

Ehrenamtliches Engagement im KaffeeKRANZ
Wir freuen uns über weitere Helfer, die sich regelmäßig einbringen möchten. Haben Sie die Möglichkeit, sich wöchentlich einzubringen und das Angebot inhaltlich zu gestalten? Sie sind aber genauso herzlich willkommen, wenn Sie zweiwöchentlich oder monatlich mit dabei sind. Wir wünschen uns, dass wir Menschen aller Altersstufen für unser Projekt gewinnen können, denn alle haben die Möglichkeiten, in eine neue, vielleicht unbekannte Welt einzutauchen und zu lernen.

Dabei macht es gar nichts, wenn Sie vielleicht noch keine Erfahrung mit demenziell erkrankten Menschen haben. Alle unsere Freiwilligen nehmen an einem Qualifizierungsprogramm teil, das die demenzielle Erkrankung, die Symptomatik, den Verlauf und den Umgang damit thematisiert. Egal ob jung oder alt, viel Zeit oder wenig Zeit, erfahren oder unerfahren! Jeder kann mitmachen und jeder ist willkommen. Als Wertschätzung für Ihr regelmäßiges Engagement bedanken wir uns mit einer Aufwandsentschädigung.

© Katja Lenz

Kooperation und Förderung
KaffeeKRANZ ist ein Angebot des Freiwilligenzentrum Offenbach e. V. in Kooperation mit der Alzheimergesellschaft Region Offenbach e. V. und dem Mehrgenerationenwohnhaus W58.
Für die großzügige finanzielle Unterstützung bedanken wir uns ganz herzlich bei der Stiftung Flughafen Frankfurt/Main für die Region, der Dr. Marschner Stiftung und der Otto Georg Dinges-Stiftung.

Kontakt:
Sigrid Jacob und Eva Kamm
Telefonisch unter 069 – 82 36 70 39 oder per Mail: auszeit@fzof.de


Kontakt

Domstraße 81
63067 Offenbach
Tel: 069 - 82 36 70 39
Fax: 069 - 82 36 76 49
Mail: info@fzof.de

Öffnungszeiten:
Mi und Fr 10:00 – 12:00 Uhr
Mo, Mi und Do 15:00 – 17:00 Uhr
sowie nach telefonischer Vereinbarung