23.09.: Tafel der Begegnung

Am 23. September findet im Rahmen der Interkulturellen Wochen 2018 in Offenbach zum 3. Mal die Veranstaltung „Tafel der Begegnung“ statt, diesmal auf dem Goetheplatz im Nordend. Offenbacher Vereine, Organisationen und Bürger sind eingeladen am großen gedeckten Tisch in der Zeit von 13 bis 16 Uhr zusammen zu sitzen, gemeinsam zu essen und sich zu begegnen.

Dazu sind zwei Zelte, breite Tische und lange Bänke auf dem Platz aufgebaut. Wir hoffen auf viele teilnehmende Vereine und Bürger aller Nationen, die landes­typischen Speisen (Fingerfood, kalte Speisen) auf den Tisch stellen, von denen sich jeder Gast bedienen kann. Erfrischungsgetränke (Wasser, Saft, Cola) stehen kostenfrei bereit. Die Gäste sollten unbedingt selber Geschirr, Besteck und Gläser/Becher mitbringen, da nur wenig „Notgeschirr“ zur Verfügung steht.

Ziel ist die Begegnung verschiedener Kulturen und Vereine mit dem Hintergrund „Essen verbindet“ – dies als Fortführung der Gastmahlaktionen zur Zeiten der Flüchtlingshilfe in Offenbach 2015/2016. Die ersten beiden „Tafeln der Begegnung“ (2016 & 2017) waren sehr erfolgreich, jeweils über 100 Offenbacher Bürger und 15-20 Vereine und Organisationen nahmen daran teil. In Offenbach soll dieser Gedanke des gemeinsamen Mahls, das Kulturen zueinander führt, Schranken abbaut und eine offene Begegnung ermöglicht, weitergeführt werden. Alle Bürger, Organisationen und Vereine sind herzlich eingeladen, sich an der Tafel zu beteiligen. Die Tafel lebt von den Teilnehmern und von unterschiedlichen Essensbeiträgen aller Beteiligten.

Was wird gebraucht?

  • Sie! Als Teilnehmer, der Spaß hat, mit anderen ins Gespräch zu kommen
  • Bürger/Vereine/Initiativen, die landestypische Gerichte (kalte Speisen, Fingerfood) kostenfrei auf kleinen Platten und in Schüsseln mitbringen. Dies müssen keine großen Mengen sein – jede Gabe wird gerne entgegen genommen. Wenn möglich, verteilt auf 2-3 haushaltsübliche kleine Platten/Schüsseln, denn es werden einige Tische bestückt
  • Aus Gründen der Hygieneverordnung dürfen die Speisen nicht vor Ort zubereitet sowie KEINE Mayonnaise, rohe Eierspeisen, rohes Fleisch, leicht verderbliche Waren oder Fisch verwendet werden.
  • Wir haben nur wenig Notfall-Geschirr – es wäre wichtig, dass jeder Teilnehmer seinen Teller/Besteck mitbringt

Wenn Sie sich beteiligen möchten, freuen wir uns sehr über Ihre Anmeldung bis zum 20. September 2018 unter: offenbach-hilft@fzof.de 
Bitte geben Sie an, welches Essen Sie mitbringen und mit wie vielen Personen Sie kommen oder welcher Verein sich engagiert.