Vermittelt durch das FzOF: Computer für das Projekt „MainAnker“ und den Verein Rockets Football

Das Projekt MainAnker von Kirche am Start hat durch die Vermittlung vom Freiwilligenzentrum Offenbach zwei Computer mit je zwei Bildschirmen von der Firma Delta-t Messdienst aus Obertshausen erhalten.

Bereits zum dritten Mal hat sich Inhaber Andreas Völker vom Delta-t Messdienst an das Freiwilligenzentrum gewandt, um PC‘s an gemeinnützige Einrichtungen oder Vereine zu spenden. Die Firma ist seit 2004 als Heizungs-Messdienst in Stadt und Kreis Offenbach etabliert und betreut inzwischen mehr als 2.200 Objekte mit 15.000 Wohnungen und 130.000 Messgeräten. „Bei Mainanker sehen wir unsere Spende an der richtigen Adresse, denn das Team kümmert sich mit ihren offenen Angeboten um Menschen, die in unterschiedlichsten Bereichen Unterstützung benötigen“, sagt Andreas Völker.

„Für uns war das eine tolle vorweihnachtliche Überraschung, denn für unsere offene Sprechstunde benötigen wir dringend Computer“, freut sich Anika Kißner vom Projekt Mainanker. An den Recherche-PC‘s können Besucher Bewerbungen schreiben und sich über Angebote auf dem Arbeits- und Wohnungsmarkt informieren. MainAnker will Menschen in schwierigen Zeiten und Situationen Hilfe und Unterstützung geben und bietet im Rahmen der offenen Sprechstunde eine Anlaufstelle bei Problemen. Ehrenamtliche Freiwillige nehmen sich Zeit, hören zu und bauen über persönliche Beziehungen Brücken zu den allgemeinen Beratungsstellen und sozialen Einrichtungen in Offenbach. Die Freiwilligen beantworten beispielsweise Fragen zu Formularhilfen, Sprachkursen und Behörden. Ein weiteres Angebot ist die Vermittlung von alltagsrelevanten Deutschkenntnissen.

Auf dem Foto: Andreas Völker von der Firma delta-t und Anika Kißner vom Projekt MainAnker.

Zwei Computer mit je zwei Bildschirmen gingen auch noch an den Verein Rockets Football – auch für die Rockets ist diese Spende Gold wert, denn mit den Rechnern kann die Vereinsarbeit weiter gestützt werden.