Partnerschaft für Demokratie sucht für neue Förderperiode Projektideen und Projektträger

Wie können demokratische Werte gestärkt und einer möglichen Radikalisierung präventiv entgegengewirkt werden? Wie lässt sich dem Phänomen Gewaltbereitschaft sogar gegen Rettungsdienste, Polizei und Feuerwehr begegnen? Das lokale Programm „Partnerschaft für Demokratie Offenbach am Main“ lädt auch in der neuen Förderperiode 2020 bis 2024 Trägerinnen und Träger ein, sich mit ihren Projektideen für die Vermittlung und Vertiefung demokratischer Werte, für präventive Maßnahmen gegen Gewaltbereitschaft und gesellschaftliche Polarisierungen, gegen die Beeinträchtigung von Meinungsfreiheit, zum Beispiel  durch eine bessere Streitkultur zur Stärkung der Konfliktfähigkeit, sowie für Maßnahmen gegen religiös motivierten Extremismus zu bewerben. Anträge nimmt die Koordinierungs- und Fachstelle bei der AWO Kreisverband Offenbach Land entgegen. Nähere Informationen dazu erhalten Interessierte bei Ann-Kathrin Schütz, ann-kathrin.schuetz@awo-of-land.de (Tel.: 06074-48288-17). Die Antragsfrist für die aktuelle Ausschreibung endet am 27. Januar 2020. Allgemeine Informationen zur Partnerschaft für Demokratie finden sich unter www.offenbach.de/pfd im Internet.

Zur Ausschreibung: https://www.offenbach.de/leben-in-of/sicherheit-ordnung/kommunale_Praevention/kommunale-praeventionsarbeit/partnerschaft-demokratie/pfd-traegersuche13.01.2020.php