Integrationslotsen in Offenbach

Sind Sie neu in Offenbach und haben Fragen? 
Oder kennen Sie jemand, der Hilfe in seiner Sprache braucht?
Bitte lesen Sie unsere → Informationen für Hilfe-Suchende.

Sie möchten selber helfen oder suchen Informationen zum Projekt?
Weiter unten erfahren Sie alles Wissenswerte über die Integrationslotsinnen und -lotsen.

© Katja Lenz

Integrationslotsinnen und -lotsen engagieren sich ehrenamtlich für Menschen aus anderen Ländern und helfen beim Ankommen in der Stadt. Zum Großteil wissen sie selber, wie es sich anfühlt, sich in einer neuen Heimat zurechtzufinden.

Im Mai 2018 sind die ersten 17 Integrationslotsinnen und -lotsen in ihr Engagement gestartet. Im Oktober 2018 folgte die nächste Qualifizierung mit 12 neuen Lotsinnen und Lotsen, im Februar 2020 startete die dritte Runde. Im September 2021 wird die vierte Gruppe beginnen.

Was bewirkt dieses Engagement?

Integrationslotsinnen und -lotsen sind Brückenbauer in der Gesellschaft. Sie leisten einen wichtigen Beitrag für die Integration neuer Mitbürgerinnen und Mitbürger und tragen so zu einem guten Miteinander in Offenbach bei.

Was sind mögliche Aufgaben der Integrationslotsinnen/-lotsen?

  • Beraten
    Integrationslotsinnen und -lotsen helfen offene Fragen zu beantworten und die nächsten Schritte zu klären. Dies kann bei Bedarf und Möglichkeit auch in der Heimatsprache der Hilfesuchenden geschehen, sowohl in der offenen Sprechstunde als auch nach Terminvereinbarung.
  • Begleiten
    Lotsen und Lotsinnen begleiten zu Terminen bei Ämtern, Behörden, Beratungsstellen, Kindergärten, Schulen, Banken, Ärzten, Vereinen und unterstützen sprachlich und beim Verstehen.
  • Begegnen
    Lotsen und Lotsinnen gestalten Begegnungen auf Augenhöhe ohne Hürden. Im Info-Café in der VHS helfen Integrationslotsen und -lotsinnen weiter bei Fragen zu Ämtern, Behörden, Kindergärten, etc. Der Sprachtreff ist ein interkultureller Begegnungsort, an dem die Teilnehmenden sich im Alltagsdeutsch üben, sich über ihre Themen austauschen können und alle dabei gegenseitig voneinander lernen. Auch Info-Abende oder Veranstaltungen mit Kooperationspartnern gehören dazu.
    Broschüre zum Sprachtreff

Wie werden die Integrationslotsinnen/-lotsen vorbereitet und begleitet?

Mit einer kostenfreien Schulung erhalten neue Lotsinnen und Lotsen eine intensive Vorbereitung auf ihre Tätigkeit. Während der Qualifizierung lernt sich das Team kennen, baut neue Netzwerke auf und bildet sich in Sachen Kommunikation und interkultureller Kompetenz weiter. Auch danach trifft sich das Team regelmäßig und wird vom Freiwilligenzentrum weiter begleitet. Das Freiwilligenzentrum Offenbach führt die Qualifizierung durch und begleitet die Lotsen-Gruppe, ein Team von koordinierenden Lotsinnen und Lotsen organisiert die Lotseneinsätze.

Für wen ist diese Aufgabe interessant?

Wenn Sie die folgenden Fragen mit „Ja“ beantworten können, bringen Sie beste Voraussetzungen mit:

  • Ich spreche gut Deutsch sowie eine andere Sprache (oder mehr)
  • Ich habe Zeit, Hilfesuchende tagsüber zu begleiten
  • Ich kenne mich gut in Offenbach aus
  • Ich freue mich, dazu zu lernen
  • Ich bin selbstbewusst und neugierig
  • Ich weiß, was es bedeutet, sich fremd zu fühlen und sich eine Heimat zu schaffen

Wie melden Sie sich an?

Die Qualifizierung wird im September 2021 beginnen. Wenn Sie Lust haben, bei der nächsten Schulung dabei zu sein, freuen wir uns auf Ihre Anmeldung! Die nächste Informationsveranstaltung dazu findet am 01.09.21 um 17.00 Uhr im FzOF statt. Jeden Montag von 11 – 12 Uhr findet eine offene Sprechstunde in den Räumen des Freiwilligenzentrums statt. Auch hier sind Sie herzlich willkommen.

Die Qualifizierung der Integrationslotsen wird vom Land Hessen im Rahmen des Landesprogramms WIR unterstützt.