Lernbuddies

Seit 2020 unterstützen Oberstufenschülerinnen und -schüler sowie Studierende Offenbacher Grundschulkinder, um die durch die Corona-Pandemie verstärkte Bildungsungleichheit zu verringern. Die ehrenamtlich tätigen Lernbuddies wurden 2021 mit der hessischen Landesauszeichnung „Soziales Bürgerengagement“ geehrt.

Was sind die Ziele des Projektes?
Kinder aus dritten oder vierten Klassen sollen durch die Unterstützung Lerndefizite verringern und sich Kompetenzen im online-Lernen aneignen, so dass sie gut für den Übergang auf die weiterführende Schule vorbereitet sind.

Was sind mögliche Aufgaben der ehrenamtlichen Lernbuddies?
Bei regelmäßigen Treffen an öffentlichen Lernorten (z.B. Stadtbibliothek, Freiwilligenzentrum) bereiten die Lernbuddies mit den Kindern Schulstoff nach und entdecken neue Materialien oder Lernspiele. Der Spaß am Lernen steht dabei im Vordergrund. Der Umgang mit altersspezifischen digitalen Angeboten und eigenständiges Lernen sollen gestärkt werden. Die Lernbuddies sollen zudem das Selbstvertrauen der Kinder stärken.

Wie werden die Lernbuddies vorbereitet und begleitet?
Die Lernbuddies werden in einer praxisnahen Schulung in kleinen Gruppen auf ihre Aufgabe vorbereitet. Die Qualifizierung umfasst 8 Unterrichtseinheiten, beispielsweise zur Freiwilligenarbeit, den Rahmenbedingungen des Angebots, zu Situation und Bedarfen der Kinder, zu Aufgaben, Zielen und Grenzen von Lerntandems.

Für wen ist diese Aufgabe interessant?
Wenn die folgenden Aussagen auf Sie zutreffen, bringen Sie beste Voraussetzungen mit:

  • Ich bin mindestens 15 Jahre alt und besuche die Oberstufe oder eine Hochschule.
  • Ich bin engagiert und verantwortungsbewusst.
  • Mir macht es Spaß, Kindern zu helfen, sie spielerisch für Inhalte zu begeistern und ihnen Tipps für das selbständige Lernen zu geben.
  • Ich habe Erfahrung im Umgang mit Kindern (z.B. jüngeren Geschwistern, Patenkindern oder im Verein).
  • Ich habe zweimal pro Woche Zeit für ein einstündiges Treffen (in Präsenz oder online).

Bis 2021 wurden die „Lernbuddies in Offenbach“ von der vhs-Fachstelle Bildungskoordinierung und Beratung koordiniert. Als bisheriger Kooperationspartner übernimmt das Freiwilligenzentrum ab 2022 diese Aufgabe.

Das Projekt wird von der Commerzbank-Stiftung, der Kloppenburg Stiftung und der Stadt Offenbach unterstützt. Wir danken allen Förderern, denn sie leisten hierdurch einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der Engagementkultur und des Miteinanders in der Stadt Offenbach.

Wie meldet man sich als Lernbuddy an?
Wenn Sie Interesse an einem Engagement als Lernbuddy haben, freuen wir uns auf eine Kontaktaufnahme unter 069-82 36 70 39 oder info@fzof.de.

Wie melden Eltern ihre Kinder an?
Eltern, die ihre Kinder anmelden möchten, können dies ab Januar 2022 ebenfalls im Freiwilligenzentrum tun. Das Angebot ist kostenlos.