Veranstaltungen und ausgesuchte Highlights

19.02.: Infoveranstaltung “Wer möchte ehrenamtliche/r Lernbegleiter/-in werden” Neue Qualifizierungstermine!
Möchten Sie neuzugewanderten Kinder und Jugendliche an Grund- und weiterführenden Schulen bei ihren Lernerfolgen unterstützen? Ehrenamtliche Lernbegleiter/-innen sollen keine pädagogischen Aufgaben von Lehrkräften übernehmen, sondern den Kindern eine zusätzliche Begleitung während des Unterrichts anbieten. Die Freiwilligen können Kinder und Jugendliche mit geringen Deutschkenntnissen in Absprache mit den Lehrkräften, zum Beispiel beim Lesen, Schreiben oder Rechnen (Basiskenntnisse) individuell unterstützen. Als Ehrenamtliche/r erhalten Sie eine kostenfreie Basisqualifizierung. Die dreiteilige Qualifizierung findet am 1. März, am 8. März und am 15. März jeweils von 9 bis 12 bzw.13 Uhr statt. Dieses Engagement eignet sich für Interessierte, die sich mindestens ein Schuljahr engagieren möchten. Sind sie noch unsicher, ob die Aufgabe zu Ihnen passt? Dann kommen Sie zu der Informationsveranstaltung. Mehr Infos erhalten Sie hier: https://fzof.de/unsere-projekte/lernbegleiter/
Ort: Freiwilligenzentrum Offenbach, Domstr. 81, Offenbach
Termin: 19. Februar von 17:30 bis 19 Uhr
kostenfrei. Zur besseren Planung bitte unter info@fzof.de anmelden

23.02.: Stadtspaziergang: Mit der Jugend unterwegs in Offenbach – mit Anmeldefrist!
Die nächste Tour von „Ich zeig dir meine Stadt“ des Freiwilligenzentrums hat den Titel „Die Jugend von heute!?“. Die Schüler Princess Uzomah (16) und Yonathan Embaie (15) zeigen ihre persönlichen Orte in Offenbach und geben Einblicke in ihr Leben. Die zweieinhalbstündige Tour findet am Samstag, 23. Februar von 11:30 Uhr bis ca. 14 Uhr statt. Anmeldungen per Mail unter offenbach-hilft@fzof.de bis spätestens 20. Februar – im Anschluss erfahren die Teilnehmer den Treffpunkt. Mit „Ich zeig dir meine Stadt“ möchte das Freiwilligenzentrum Offenbach Begegnung und Kommunikation in der Stadt schaffen. Es sind keine klassischen Stadtführungen, bei denen Sehenswürdigkeiten gezeigt werden, vielmehr öffnen sich häufig Türen, die man sonst nicht wahrnimmt. Das vielseitige Leben in Offenbach wird für die Teilnehmenden auf eine sehr persönliche Art und Weise erlebbar gemacht und die Stadt und das Zusammenleben mit anderen Augen entdeckt.
Ort:  Offenbach
Termin: 23. Februar von 11:30 bis ca.14 Uhr
kostenfrei.

26.02.: Infoveranstaltung: Ehrenamtliche Demokratielotsen – Es geht los, wer macht mit?
Wir leben in einer demokratischen Gesellschaft, doch was bedeutet das für uns? Gerade am Beispiel Kommunalpolitik kann man zeigen, wie Demokratie funktioniert und wie jede Bürgerin und jeder Bürger sich beteiligen kann. Das Projekt “Ehrenamtliche Demokratielotsen” soll Demokratie für Jugendliche erlebbarer zu machen. Die ehrenamtlichen Demokratielotsen informieren zum Beipspiel Jugendliche in Sprach- und Integrationskursen. Auch soll eine Zusammenarbeit mit den Offenbacher Schulen aufgebaut werden.Die Lotsen werden mit einer kostenfreien und spannenden siebenteiligen Schulung auf ihre Aufgaben vorbereitet. Interessenten erfahren auf einer Informationsveranstaltung am 26. Februar 2019 um 17.00 Uhr im Freiwilligenzentrum Offenbach, Domstr. 81, mehr über das Projekt.
Ort: Freiwilligenzentrum Offenbach, Domstr. 81, Offenbach
Termin: 26. Februar von 17 bis 19 Uhr
kostenfrei – Anmeldungen bitte unter demokratie@fzof.de

26.02.: “Mit Demenz leben” – 7-teiliges kostenfreies Seminar für Angehörige und Interessierte. Mit Anmeldung!
Das Demenzzentrum StattHaus Offenbach der Hans und Ilse Breuer-Stiftung lädt erneut zu einem Seminar „Mit Demenz leben – mehr wissen, besser (be)handeln“ ein. Der siebenteilige Kurs startet am 26.2.2019 und findet an sieben Dienstagen jeweils von 17 bis 19 Uhr im StattHaus Offenbach, Geleitsstraße 94, statt. Das Seminar richtet sich an Angehörige, ehrenamtlich Begleitende und Interessierte. Die Teilnehmer werden von verschiedenen Referenten über medizinische Grundlagen wie Symptome, Diagnostik und Therapieformen sowie über rechtliche Aspekte wie Betreuungs- und Vorsorgevollmachten aufgeklärt. Darüber hinaus lernen sie Verhaltensweisen von Betroffenen besser verstehen und welche Umgangs- und Kommunikationsformen im Alltag helfen, um mit der Situation besser zurechtzukommen.
Ort:  StattHaus Offenbach, Geleitsstraße 94, Offenbach
Termin: 26. Februar von 17 bis 19 Uhr bis 9. April
kostenfrei – Zur Anmeldung und mehr Infos: https://www.breuerstiftung.de/statthaus-offenbach/termine/mit-demenz-leben/

27.02.: Repair Café
Ehrenamtlichen Helfer helfen Besuchern ihre defekten Geräte zu reparieren. Manchmal gelingt die Reparatur nicht, aber oftmals sind die alten Schätze noch zu retten. Die Freiwilligen sind erfahrene Tüftler, die entsprechende Werkzeuge mitbringen. Reparieren spart Geld, schont die Umwelt und macht außerdem Spaß!
Die Teilnahme ist kostenfrei, um Spenden wird gebeten. Das Repair Café findet alle 3 Monate statt.
Einlass 18 Uhr, Anmeldeschluss 19.30 Uhr. Bitte kommen Sie nicht schon um 17.30 Uhr, da bauen wir noch auf!
Ort:  Mehrgenerationenhaus Weikertsblochstr. 58, Offenbach
Termin: 27. Februar von 18 bis 20 Uhr
kostenfrei


Weitere spannende Termine und Veranstaltungen gibt es in unserem Veranstaltungskalender.

Feb
22
Fr
Naturfreunde Offenbach: “FeierAbende” im Gärtnerhäuschen
Feb 22 um 19:00 – 20:30

Die NaturFreunde Offenbach sind mehr als ein Natur- und Umweltschutzverband. Sie treten ein für eine solidarische, friedliche Gemeinschaft freier Menschen in einer lebenswerten Umwelt und sind auch politisch sehr engagiert. Mit den etwa 400 Mitgliedern der Ortsgruppe Offenbach betreiben sie ehrenamtlich das Naturfreundhaus Günthersmühle in Biebergemünd als eines von rund 400 Naturfreundehäusern in Deutschland. Es gibt vielfältige Möglichkeiten, mit und bei den Offenbacher NaturFreunden etwas zu erleben und zu gestalten. Eine neue Terminreihe sind die “FeierAbende”. Dies sind offene Treffen am letzten Freitag eines Monats. Die nächsten “FeierAbende” finden am 25.01., 22.02. und 29.03.2019. jeweils um 19 Uhr im Gärtnerhäuschen in Offenbach (Bieberer Straße 276) statt. Gäste und Interessierte sind herzlich eingeladen. Am ersten Termin am 25.1. gibt es eine politische Weinprobe: Marian Malinowski, ein Winzer aus dem Rheingau, erzählt während der Weinprobe einiges über Arbeitsbedingungen von Winzer*innen und Weingutmitarbeiter*innen. Mehr zu den Naturfreunden und Terminen auf ihrer Homepage: http://www.naturfreunde-offenbach.de/index.php

Feb
23
Sa
Aufruf: Typisierung beim Freundschaftsverein Türkei
Feb 23 um 11:30 – 18:30

In der Region sind akut drei Kinder an Blutkrebs erkrankt. Aus diesem Anlass bittet der Freundschaftsverein Türkei in Kooperation mit zahlreichen Vereinen, Organisationen und Geschäften die Offenbacherinnen und Offenbacher um Typisierung. Denn die letzte Chance der Kinder ist ein passender Stammzell- oder Knochenmarksspender. Bislang findet sich niemand in der internationalen Datenbank, der ein Lebensretter sein könnte. Bitte kommen auch Sie am 23. Februar von 11:30 bis 18:30 Uhr in die Räume des Freundschaftsvereins Türkei, Sprendlinger Landstraße 38, 63069 Offenbach, um sich mit einem einfachen Wangenabstrich typisieren lassen. Sie könnten ein Leben retten.
Kuchenspenden sind auch sehr willkommen, falls jemand schon typisiert ist.

Ich zeig Dir meine Stadt: Mit der Jugend unterwegs in Offenbach – mit Anmeldefrist (20.02.)
Feb 23 um 11:30 – 14:00

Die nächste Tour von „Ich zeig dir meine Stadt“ des Freiwilligenzentrums hat den Titel „Die Jugend von heute!?“. Die Schüler Princess Uzomah (16) und Yonathan Embaie (15) zeigen ihre persönlichen Orte in Offenbach und geben Einblicke in ihr Leben. Die zweieinhalbstündige Tour findet am Samstag, 23. Februar von 11:30 Uhr bis ca. 14 Uhr statt. Anmeldungen per Mail unter offenbach-hilft@fzof.de bis spätestens 20. Februar – im Anschluss erfahren die Teilnehmer den Treffpunkt. Mit „Ich zeig dir meine Stadt“ möchte das Freiwilligenzentrum Offenbach Begegnung und Kommunikation in der Stadt schaffen. Es sind keine klassischen Stadtführungen, bei denen Sehenswürdigkeiten gezeigt werden, vielmehr öffnen sich häufig Türen, die man sonst nicht wahrnimmt. Das vielseitige Leben in Offenbach wird für die Teilnehmenden auf eine sehr persönliche Art und Weise erlebbar gemacht und die Stadt und das Zusammenleben mit anderen Augen entdeckt.

Feb
24
So
Film “Zeit der Namenlosen” – Benefizveranstaltung für Menschenrechtsorganisation Solwodi @ Klingspor Museum
Feb 24 um 15:00 – 17:00

Im Klingspor Museum Offenbach ist der Film “Zeit der Namenlosen” der Filmemacherin Marion Leonie Pfeifer im Rahmen einer Benefizveranstaltung zugunsten der internationalen Menschenrechtsorganisation Solwodi („Solidarity with Women in Distress“) zu sehen.  Der Film beleuchtet faktenreich und erschütternd die Zusammenhänge von Zwangs-, und Armutsprostitution in Europa und insbesondere in Deutschland. Nach der Filmvorführung stellt Solwodi-Gründerin Dr. Sr. Lea Ackermann ihre Organisation und Arbeit persönlich vor.
Die promovierte Erziehungswissenschaftlerin und Ordensfrau Dr. Sr. Lea Ackermann von der Gemeinschaft der Missionsschwestern Unserer Lieben Frau von Afrika gründete Solwodi  1985 in Mombasa. Die Menschenrechtsorganisation hilft Mädchen und Frauen, die durch Menschenhandel und Prostitution in Not geraten sind, mit Beratungsstellen und Schutzwohnungen. Ackermann erhielt für ihr Lebenswerk bereits zahlreiche Ehrungen, unter anderem das Große Bundesverdienstkreuz.
Interessierte sind herzlich eingeladen, um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 06106 — 28 69 80 oder info@corinna-grimm.de

Feb
25
Mo
Der Politische Salon- Thema „HARTZ IV abschaffen oder reformieren?“
Feb 25 um 18:30 – 20:30

Der Politische Salon will ein Forum sein, auf dem sich alle treffen, die aktuelle politische Themen der Welt und der Kommunen kontrovers und in aller Ruhe und Beschaulichkeit – und auch generationsübergreifend – miteinander diskutieren wollen. Im Politischen Salon sollen die Leute einfach wieder miteinander reden, ganz locker, ohne die starren Regeln von akademischen Podiumsdiskussionen und Talkshows und ohne parteipolitische, religiöse und weltanschauliche Scheuklappen. Meinungen sollen ausgetauscht, Überzeugungen selbstkritisch überprüft werden. Die Moderation übernimmt Bruno Persichilli.

Thema ist „HARTZ IV abschaffen oder reformieren?“ Die rot/grüne Bundesregierung hat die Arbeitsmarktreformen seinerzeit auf den Weg gebracht. In letzter Zeit distanzieren sich zunehmend Stimmen aus der SPD und den Grünen davon.

Der Leiter der Arbeitsförderung Dr. Matthias Schulze-Boeing wird in einem Eingangsreferat berichten, wie sich HARZT IV konkret für die Offenbacher Bevölkerung ausgewirkt hat. Zugesagt für den Abend haben Wolfgang Strengmann-Kuhn, der Bundestagsabgeordnete der Grünen, Dr. Christian Grünewald, der Parteivorsitzende der SPD, Marion Guth von den Linken und Georg Schneider, der sozialpolitische Sprecher der FPD.

Keine Anmeldung notwendig. Wenn Sie in die Verteilerliste aufgenommen werden möchten, schreiben Sie an Frau Avantaggiato unter mirella.avantaggiato@offenbach.de

Feb
26
Di
Infoveranstaltung: Ehrenamtliche Demokratielotsen gesucht @ Freiwilligenzentrum Offenbach
Feb 26 um 17:00 – 19:00

Wir leben in einer demokratischen Gesellschaft, doch was bedeutet das für uns? Gerade am Beispiel Kommunalpolitik kann man zeigen, wie Demokratie funktioniert und wie jede Bürgerin und jeder Bürger sich beteiligen kann. Das Projekt “Ehrenamtliche Demokratielotsen” soll Demokratie für Jugendliche erlebbarer zu machen. Die ehrenamtlichen Demokratielotsen informieren zum Beipspiel Jugendliche in Sprach- und Integrationskursen. Auch soll eine Zusammenarbeit mit den Offenbacher Schulen aufgebaut werden.Die Lotsen werden mit einer kostenfreien und spannenden siebenteiligen Schulung auf ihre Aufgaben vorbereitet. Interessenten erfahren auf einer Informationsveranstaltung am 26. Februar 2019 um 17.00 Uhr im Freiwilligenzentrum Offenbach, Domstr. 81, mehr über das Projekt.

Mit Anmeldung: “Mit Demenz leben” – 7-teiliges kostenfreies Seminar für Angehörige und Interessierte
Feb 26 um 17:00 – 19:00

Das Demenzzentrum StattHaus Offenbach der Hans und Ilse Breuer-Stiftung lädt erneut zu einem Seminar „Mit Demenz leben – mehr wissen, besser (be)handeln“ ein. Der siebenteilige kostenfreie Kurs startet am 26.2.2019 und findet an sieben Dienstagen jeweils von 17 bis 19 Uhr im StattHaus Offenbach, Geleitsstraße 94, statt.

Das Seminar richtet sich an Angehörige, ehrenamtlich Begleitende und Interessierte. Die Teilnehmer werden von verschiedenen Referenten über medizinische Grundlagen wie Symptome, Diagnostik und Therapieformen sowie über rechtliche Aspekte wie Betreuungs- und Vorsorgevollmachten aufgeklärt. Darüber hinaus lernen sie Verhaltensweisen von Betroffenen besser verstehen und welche Umgangs- und Kommunikationsformen im Alltag helfen, um mit der Situation besser zurechtzukommen.
Zur Anmeldung: https://www.breuerstiftung.de/statthaus-offenbach/termine/mit-demenz-leben/

Feb
27
Mi
Lassen Sie sich entspannt vorlesen: Internationale Literatur hören im Bücherturm @ Stadtbibliothek Bücherturm
Feb 27 um 18:00 – 19:30

An je einem Mittwoch im Quartal, am frühen Abend um 18 Uhr, laden das Amt für Kultur- und Sportmanagement und die Stadtbibliothek ein zu einer geselligen und kurzweiligen gemeinsamen After-Work-Begegnung mit Literatur aus aller Welt im Bücherturm. Diesen Mittwoch beschäftigen sich die Texte mit Israel. Gönnen Sie sich den kleinen Luxus zwischendurch, lassen Sie sich entspannt vorlesen aus Romanen, Kurzgeschichten und Lyrik deutscher und internationaler Autorinnen und Autoren. Die Reihe „Mittwochsgeschichten“ möchte Menschen aus allen Kulturen zusammenbringen, auf einem der schönsten Wege, die es gibt: dem gegenseitigen Erzählen und Zuhören. Machen Sie die Geschichten Ihrer Herkunftskultur bekannt und geben Sie den Vorleserinnen Anregungen. Die Texte sollten auf Deutsch übersetzt erhältlich sein.

Für Snacks und Getränke ist gesorgt. Der Eintritt ist frei, um Spenden für Snacks und Getränke wird gebeten.

Termine:
18:00 bis 19:30 Uhr
18:00 bis 19:30 Uhr
18:00 bis 19:30 Uhr
18:00 bis 19:30 Uhr

Repair Café
Feb 27 um 18:00 – 20:00

Ehrenamtlichen Helfer helfen Besuchern ihre defekten Geräte zu reparieren. Manchmal gelingt die Reparatur nicht, aber oftmals sind die alten Schätze noch zu retten. Die Freiwilligen sind erfahrene Tüftler, die entsprechende Werkzeuge mitbringen. Reparieren spart Geld, schont die Umwelt und macht außerdem Spaß!
Die Teilnahme ist kostenfrei, um Spenden wird gebeten. Das Repair Café findet alle 3 Monate statt.
Einlass 18 Uhr, Anmeldeschluss 19.30 Uhr
Bitte kommen Sie nicht schon um 17.30 Uhr, da bauen wir noch auf.

Mrz
2
Sa
VorleseCafé für Kinder ab 4 Jahren @ Kinder- und Musikbibliothek
Mrz 2 um 11:00 – 11:45

Die Bücherbummler lesen den Kindern Geschichten vor. Für Eltern und Kinder stehen Getränke, Kaffee und Kekse bereit. Nach dem Vorlesen können die Kinder malen. Für Kinder ab 4 Jahren. Um die Anmeldung von Gruppen unter der Telefonnummer 069/8065-2886 oder per E-Mail an stadtbibliothek.kinderbibliothek@offenbach.de wird gebeten. In Kooperation mit den Bücherbummlern – Lesen und Vorlesen im Rhein-Main-Gebier e.V.

Mrz
3
So
Kino-Café für Seniorinnen und Senioren
Mrz 3 um 15:00 – 17:00

Am Sonntag, 3. Februar 2019, öffnet um 15 Uhr zum ersten Mal das Kino-Café für Seniorinnen und Senioren im Mehrgenerationenhaus Offenbach in der Sandgasse 26 seine Türen und lädt zum Plausch bei Kaffee und Kuchen. Außerdem zeigen die Videosenior*innengruppe des Mehrgenerationenhauses ihren im vergangenen Jahr prämierten Kurzfilm, im Anschluss daran ist ein Überraschungsfilm aus Hollywood zu sehen.  Der Eintritt ist frei. „In der Kombination aus Seniorencafe und Kino ist das ein ganz neues Angebot für die Seniorinnen und Senioren in Offenbach“, begrüßt die Sozialstadträtin Sabine Groß das Projekt.

Nach dem Auftakt ist das Kino-Café für Senior*innen an jedem ersten Sonntag im Monat von 15 Uhr bis 17 Uhr 30 geöffnet.

Weitere Informationen gibt es bei Bernhard Mark im KJK Sandgasse, telefonisch 069 8065-3964 oder per E-Mail bernhard.mark@jugendamt-of.de

Mrz
5
Di
Selbsthilfegruppe für Frauen: Trennung/Trauer/Neubeginn
Mrz 5 um 16:30 – 18:00

Die Gesellschaft befindet sich im Wandel. So wandelt sich auch das Zusammenleben in Familien und Partnerschaften. Immer wieder gibt es Zeiten im Leben von Trennung, Trauer und Neubeginn. Um darüber zu sprechen, wie andere damit umgehen, welche Möglichkeiten es gibt, selbst damit zurecht zu kommen, wollen die Kolleginnen von Frauen helfen Fraen in dieser Gruppe anbieten.

Mit Heidi Balthasar, (Dipl. Sozialpädagogin, Coach und Mediatorin), und Gloria Schmid (Sozialarbeiterin, Soziologin)

am 1. Dienstag im Monat von 16.30 – 18.00 Uhr

Weitere Termine:

  • 06.11.2018
  • 04.12.2018
  • 08.01.2019
  • 05.02.2019
  • 04.03.2019

Einstieg ist jederzeit möglich, nach telefonischer Anmeldung (Anmeldung unter: 069 816557)
Die Teilnahme ist kostenlos.

Tausch-Rausch: Schmuck und Accessoires
Mrz 5 um 19:00 – 21:00

Ohrringe, Ketten, Schals, Gürtel und vieles mehr…
Wie funktioniert es: Bring Deine Sachen vorbei, es findet sich bestimmt jemand, der sich drüber freut und/oder such Dir etwas aus, was Dir gefällt. Komm rein, es ist auch Küche für Alle und Foodsharing. Alles ist kostenlos!

Mrz
6
Mi
Kinder- und Jugendfarm Offenbach startet am 6. März in die Saison @ Kinder- und Jugendfarm
Mrz 6 um 14:00 – 18:00

Am Aschermittwoch, also am Mittwoch, den 6. März, startet die Offenbacher Kinder- und Jugendfarm in die neue Farmsaison 2019. Die Einrichtung, kurz beschrieben etwa eine Mischung aus Abenteuerspielplatz und Kinderbauernhof, bietet immer dienstags bis freitags von 14 bis 18 Uhr ein offenes Angebot für Kinder ab 6 Jahre. Jüngere Kinder sind in Begleitung der Eltern willkommen.

Das naturnahe Farmgelände an der Buchhügelallee 94 ist der ideale Lern- und Spielort: Bolzplatz, Wiese, Sandkasten und Sporthütte bieten reichlich Platz zum Toben und Bewegen. Im Farmgarten kann eigenes Gemüse angepflanzt werden und im Hüttendorf können schon die Kleinsten lernen, wie man mit Holz umgeht und Werkzeug richtig einsetzt. Stars sind natürlich die tierischen Farmbewohner: Ponys, Hühner, Schafe, Kaninchen und Meerschweinchen freuen sich auf die Besucher.

Neben dem offenen Angebot gibt es 2019 spezielle Thementage: Dienstags ist „kreativer Dienstag“ mit wöchentlich wechselnden Mitmachangeboten z.B. Malaktionen, Kuchen backen oder der Bau von Betonfiguren. Jeweils donnerstags und freitags von 15 bis 17 Uhr gibt es im „offenen Baudorf“ für Kinder ab 6 Jahre allerlei zu Sägen, Hämmern und Werkeln. Donnerstag ist Tiertag: Ales dreht sich um die Farmtiere und die richtige Pflege und Fütterung. Auch das Ausmisten der Ställe steht auf dem Programm. Immer freitags lockt ein Lagerfeuer mit Stockbrot.

Für Jugendliche ab 13 Jahre gibt es freitags einen Jugendtreff im Heuwagen. Hier wird ein alter Bauwagen gemeinsam zum Jugendtreff umgestaltet. Ein spezielles wöchentliches Angebot für Eltern mit Kleinkindern ist derzeit noch in der Planung und wird im Frühjahr starten. Für die Osterferien ist in der ersten Woche ein offenes Angebot geplant, in der zweiten Woche findet in Kooperation mit dem Offenbacher Jugendkulturbüro wieder ein Zirkusprojekt (Anmeldung erforderlich) statt. Erster großer Höhepunkt im Farmjahr wird das Frühlingsfest am Sonntag, den 28. April von 14 bis 17 Uhr mit Tombola, Zirkuskünstlern aus Chile und kulinarischen Angeboten.

Alle Informationen zur Kinder- und Jugendfarm und ihren Angeboten sowie das Jahresprogramm mit allen Terminen gibt es auch online auf www.kinderfarm-of.de bzw. www.facebook.com/kinderfarm

Mrz
7
Do
Programm um den Internationalen Frauentag März 2019 in Offenbach
Mrz 7 – Mrz 18 ganztägig

Gruppen und Vereine aus der städtischen Gleichstellungskommission, Frauenbüro und Haus der Stadtgeschichte bieten vom 7. März bis zum 18. März  ein informatives, unterhaltendes aber auch kämpferisches Programm rund die  Offenbacher Frauenwoche. Die Veranstalter wollen Räume für Debatten, für Vorträge und Begegnungen. Gelegenheiten zum Feiern, künstlerische Auseinandersetzung und Kulturgenuss inklusive eröffnen.
Bis auf die Feste für Mädchen am 12. und 14. März sind alle Veranstaltungen für interessierte Menschen jeden Alters und Geschlechts offen. Damit alle Veranstaltungen wie geplant stattfinden können, bitten die Veranstalter*innen um eine frühzeitige Anmeldung, eine Reservierung oder Kartenerwerb im Vorverkauf.
Das Programm können Sie hier herunterladen: Frauenwoche_Programm 2019